Info  

NÄCHSTER DIENST
weekly calendar icon icons.com 56749
Icon Uhr rot  --:-- - --:-- Uhr
Icon Standort rot 1

Gerätehaus HaTüWe,

Tückingstr. 2z

Icon Thema rot -
Linie
LETZTER EINSATZ
Icon Nr rot 31
weekly calendar icon icons.com 56749 19. März 2020
Icon Melder rot

Feuer -

Brandmelderalarm

Icon Uhr rot 10:06
Icon LF rot  
Alle Einsätze 2020
   

Links  

Facebook Seite klein

Offizielle Seite klein

Offizielle Seite BF klein

FF WH

Verband der FW

CFV klein

Rauchmelder klein

Laienreanimation kann jeder

   

Besucherzähler  

Heute 2

Gestern 29

Woche 61

Monat 2

Insgesamt 1618

   

Login Form  

   

Icon Brandeinsatz  EINSATZ: BRENNT LAGERHALLE

weekly calendar icon icons.com 56749 Donnerstag, 16. März 2020

EINSATZNUMMER 30 / 2020 FAHRZEUGE 43-LF10-01, 43-RW-01, 43-MTF-01, 40-ELW1-01
EINSATZART Feuer - Brennt Lagerhalle
WEITERE EINHEITEN BF Wache 1, BF Wache 2
DATUM 15. März 2020   div. FF-Einheiten, FW Gevelsberg
ALARMZEIT 19:09 Uhr LINKS Westfalenpost
Linie

axt foto F 3 Neuestr. 20200315 192801 KopieAm Sonntagabend kam es im Stadtteil Westerbauer zu einem Großbrand einer Lagerhalle. Nur wenige Minuten nachdem der Löschzug der Wache 1 ausgerückt war, wurde das Stichwort auf "Feuer 3" erhöht.

 

Um 19:09 wurde die FF Tücking mit der FF Haspe und FF Wehringhausen zu einem Lagerhallenbrand alarmiert. Neben beiden Löschzügen der Berufsfeuerwehr und weiteren FF-Einheiten aus dem Stadtgebiet kam auch eine Drehleiter der Stadt Gevelsberg zum Einsatz.

 

Die FF Tücking bekam den Einsatzabschnitt 3 zugeteilt und wurde an der Westseite der Lagerhalle tätig. Im axt foto F 3 Neuestr. 20200315 205200 KopieEinsatzverlauf wurden insgesamt drei C-Rohre, sowie zwischenzeitlich auch ein B-Rohr, im Löschangriff und zur Riegelstellung zum Schutz des Verwaltungstraktes vorgenommen. Weiterhin wurde die Drehleiter aus Gevelsverg durch das Löschfahrzeug mit Wasser eingespeißt. Trotz des massiven Löschangriffes konnte die Halle jedoch nicht gerettet werden.

 

Der Einsatz für die FF Tücking war gegen 01:45 Uhr, die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Weitere Nachlöscharbeiten wurden am Folgetag durchgeführt.

 

   
© ALLROUNDER