E57 alleinSirenensignale 

Die Sirenensignale stammen aus dem Zivilschutz und werden als Warnmöglichkeiten sowohl für zivile Großschadensfälle (Naturkatastrophen wie Hochwasser, Störfälle wie Chemie- oder Reaktorunfälle, ABC-Alarm) als auch für militärische Fälle (bewaffneter Angriff auf einen Staat).

Signal  über Sirenen: Ein flächendeckendes, zentral gesteuertes Sirenennetz bietet eine einfache und kostengünstige Möglichkeit. Die Alarmierung erfolgt in der Regel rascher als eine Warnung über Rundfunk und Fernsehen, lässt sich örtlich besser eingrenzen und erreicht auch Personen, die gerade keine Rundfunkmedien empfangen (Weckfunktion). Bei Funkübertragungen der Sirenenauslösung sind auch eventuelle Netzausfälle zu berücksichtigen und dementsprechende Notstromversorgungen wie Batterien bereitzustellen. Während Österreich bis heute über ein flächendeckendes Sirenennetz verfügt, gab es in Westdeutschland in den 1950er bis in die 1990er Jahre ein solches Netz, um damit alle Personen zu benachrichtigen. Viele Städte haben in der Vergangenheit ihre Sirenen abgerüstet, sind aber mittlerweile wieder dazu übergegangen Sirenen wieder aufzubauen.

Hagen hat als eine von wenigen Großstädten weiterhin ein flächendeckendes Sirenennetz und testet dieses zweimal im Jahr. Dazu ertönen im Sommer und Winter jeweiles zwei Sirenensignale: Warnung der Bevölkerung und Entwarnung. Das dritte Signal, welches in Hagen öfter zu hören ist, ist der "Feueralarm". Zeitgleich wird auch die Information an die Bürger über die Warnapp NINA getestet. In Hagen wird im Bereich der Apps ausschließlich über diese App informiert. Die auch bekannte App KatWarn wird in Hagen NICHT verwendet.

Im folgenden nun werden alle drei Signale kurz erläutert:

Sirenensignal Feueralarm:
Der Ton dient seit Jahren zur Alarmierung von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr für einen Einsatz. Es handelt sich um einen Dauerton von einer Minute Länge, der zweimal unterbrochen wird. Es besteht keine unmittelbare Gefahr für die Bevölkerung. Dieser Ton wird bei den Sirenenproben NICHT ertönen!

Sirenensignal Feueralarm

Sirenensignal Warnung der Bevölkerung:
Auch dieser Ton hat eine Länge von einer Minute, jedoch handelt es sich um einen auf- und abschwellenden Heulton.
Die Feuerwehr Hagen empfiehlt erste Verhaltensweisen für die Hagener
Bürger, falls dieser Warnton wahrgenommen wird:
- Ruhe bewahren!
- Zunächst geschlossene Gebäude aufsuchen, Fenster und Türen schließen. Eventuell betriebene Belüftungsgeräte mit Frischluftzufuhr im Gebäude abschalten!
- 107.7 Radio Hagen (107,7 MHz Antennenempfang / 92,15 MHz Kabelempfang) einschalten und die Anweisungen beachten! Bei Stromausfall hilft ein batteriebetriebenes Radio.
- Hilfsbedürftige Personen und Nachbarn im Gebäude über die Warnung informieren und unterstützen. Nehmen Sie ggf. schutzbedürftige Passanten auf!
- Nicht die Kinder aus dem Kindergarten oder der Schule abholen. Diese werden vor Ort betreut!
- Auch auf Durchsagen von Polizei- und Feuerwehrfahrzeugen achten!
- Die Notrufnummern 112 (Feuerwehr / Rettungsdienst) und 110 (Polizei) nur im Notfall nutzen, um die Leitstellen nicht zu überlasten! Im Rundfunk werden ggf. zu einem späteren Zeitpunkt Telefonnummern zur Bürgerinformation bekannt gegeben. Dort können Fragen gestellt werden.
- Verwenden Sie ihr Handy nur sehr spärlich, um Überlastungen und Ausfälle des Mobilfunknetzes zu verhindern!

Sirenensignal Warnung der Bevölkerung

Sirenensignal Entwarnung:
Falls die Gefahr nicht mehr besteht, wird ein Sirenensignal zur Entwarnung ausgegeben. Es handelt sich um einen einminütigen Dauerton ohne Unterbrechung.

Sirenensignal Entwarnung

 

Eine Aufnahme der Sirenensignale finden sie hier.

Text: Feuerwehr Hagen

   
© ALLROUNDER