Einsatz 09.11.2019 groß

EINSATZ: GEBÄUDEBRAND

Sonntag, 10. November 2019

Gestern Abend kam es zu einem Großeinsatz am Wolfskuhler Weg: Gegen 19:50 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Gebäude alarmiert. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr stand das Vereinsheim eines Kleingartenvereins bereits in Vollbrand. Daraufhin wurden mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert, so auch die FF Tücking um 20:07 Uhr.

Das Löschfahrzeug und der Rüstwagen rückten aus. Erste Aufgabe war die Unterstützung der FF Eilpe/Delstern, welche mit ihrem Schlauchwagen (SW) 2000 eine B-Leitung zur Wasserversorgung zum nächsten Hydranten weiter unterhalb der Einsatzstelle verlegen sollte. Im weiteren Verlauf kamen zwei Trupps unter PA der FF Tücking in der Brandbekämpfung zum Einsatz. Nachdem die Wasserversorgung gesichert war, konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die Nacht an, da Glutnester teilweise schwierig zu erreichen waren. Zum Schutz gegen ein erneutes Aufflammen wurde am Ende ein Schaumteppich auf das abgebrannte Gebäude aufgebracht. Einsatzende war gegen 01:30 Uhr für die FF Tücking.

Zu dieser Zeit war der Löschzug der Wache Mitte bereits wieder bei einem anderen Einsatz beschäftigt, bei dem das Ende zunächst nicht absehbar war. So wurde kurz vor 2 Uhr der 4. Abschnitt zum Wache besetzen alarmiert. Wenige Minuten später konnte der Einsatz der BF dann doch schnell abgeschlossen werden, sodass die FF-Einheiten nicht ausrücken brauchten.

Um 02:45 Uhr dann der nächste Alarm: Am Hauptbahnhof wurde von einem Zugführer ein möglicher Unfall mit Personenschaden gemeldet. Trotz intensiver Suche im Gleisbett konnte keine Person gefunden werden. Dieser Einsatz war gegen 03:30 Uhr beendet.

Foto oben: Frank Bauermann, nrwspot.de

Einsatz 09.11.2019 kleinEINSATZ: GEBÄUDEBRAND

Sonntag, 10. November 2019

Gestern Abend kam es zu einem Großeinsatz am Wolfskuhler Weg: Gegen 19:50 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Gebäude alarmiert. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr stand das Vereinsheim eines Kleingartenvereins bereits in Vollbrand. Daraufhin wurden mehrere Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr nachalarmiert, so auch die FF Tücking um 20:07 Uhr.

Weiterlesen2

Einsatz 05.10.2019 groß

EINSATZ: FEUER AN CAFÉ HALLE & BRENNT WASCHMASCHINE

Mittwoch, 09. Oktober 2019

Am Samstagabend kam es auf dem Tücking zu einem Feuer an der Gaststätte "Café Halle". In der Grillhütte war der Brand entstanden und zerstörte diese komplett. Weiterhin erfasste das Feuer auch Teile des Dachstuhls des unmittelbar angrenzenden Neubaus, dieser wurde jedoch nur beschädigt und nicht komplett zerstört.

www.radiohagen.deDie FF Tücking wurde gegen 18:30 Uhr mit beiden Löschzügen der Berufsfeuerwehr alarmiert und rückte kurze Zeit später mit dem Löschfahrzeug und dem Rüstwagen aus. Vor Ort gestaltete sich die Löschwasserversorgung als sehr schwierig, sodass mehrere Tanklöschfahrzeuge anderer FF-Einheiten nachalarmiert- und ein Pendelverkehr eingerichtet wurde. Parallel dazu wurde eine gut 1000m lange B-Schlauchleitung mittels Schlauchwagen verlegt um die Wasserversorgung zu sichern.

Die Feuerwehr konnte das Feuer mit mehreren Trupps und C-Rohren unter Kontrolle bringen und Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich entfernen. Das Dach vom Neubau wurde teilweise abgedeckt um an verstecke Glutnester zu kommen. Die Löscharbeiten zogen sich bis in den späten Abend hin, die FF Tücking war als Brandwache bis ca. 3 Uhr vor Ort und kontrollierte das Dach regelmäßig. Dabei musste das Dach u.a. mittels Kettensäge geöffnet werden um an Glutnester heran zukommen und diese dann abzulöschen.

Fotos vom Einsatz gibt es bei der Westfalenpost Hagen!

Am Montag Vormittag wurden die Einheiten des 4. Abschnittes zum Wache besetzen alarmiert, während der Löschzug der Wache Mitte länger in einem Einsatz gebunden war. Auch hier rückte das Löschfahrzeug aus und sicherte zusammen mit der FF Wehringhausen den Grundschutz im Stadtgebiet von Wache Mitte aus, während die FF Haspe am Gerätehaus verblieb.

Gegen 12:40 Uhr wurden das TLF der FF Wehringhausen und das Löschfahrzeug der FF Tücking zu einem Brandeinsatz alarmiert: In einem Wohnhaus brannte eine Waschmaschine. Bei Eintreffen war bereits eine Rauchentwicklung feststellbar. Ein Trupp ging unter PA zur Brandbekämpfung vor, löschte die Waschmaschine ab und brachte sie ins Freie wo sie nochmal abgelöscht und gekühlt wurde. Weiterhin wurde das Treppenhaus mittels Lüfter vom Brandrauch befreit. Einsatzende war nach ca. einer Stunde. Anschließend konnte die Einheiten zum Gerätehaus zurückkehren.

Foto oben: Westfalenpost

Foto Mitte: Radio Hagen

Einsatz 05.11.2019 kleinEINSATZ: ÖLSPUR

Mittwoch, 06. November 2019

Gestern Mittag kam es im Hagener Stadtgebiet zu einer größeren Verschmutzung durch Betriebsmittel. Von Vorhalle über den Tücking, durch Haspe und den Kettelbach bis zur Stadtgrenze von Breckerfeld zog sich eine mehrere Kilometer lange Ölspur.

Die Einheiten des 4. Abschnitts wurden zusammen mit anderen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr um 14:15 Uhr alarmiert. Die FF Tücking rückte mit Löschfahrzeug und Rüstwagen aus und streute auf der Straße "Im Kettelbach" auf einer Länge von ca. 4km die Ölspur ab. Unterstützung kam in diesem Einsatzabschnitt von den Einheiten AltBoeEck. Etwa 3 Stunden dauerte der Einsatz, es wurden allein an dieser Einsatzstelle über 60 Säcke Bindemittel verbraucht.

Einsatz 05.10.2019 klein

RÜCKBLICK: 3 EINSÄTZE

Mittwoch, 09. Oktober 2019

Am Samstagabend kam es auf dem Tücking zu einem Feuer an der Gaststätte "Café Halle". In der Grillhütte war der Brand entstanden und zerstörte diese komplett. Weiterhin erfasste das Feuer auch Teile des Dachstuhls des unmittelbar angrenzenden Neubaus, dieser wurde jedoch nur beschädigt und nicht komplett zerstört.

Weiterlesen2

Unterkategorien

   
© ALLROUNDER