Info  

NÄCHSTER DIENST
weekly calendar icon icons.com 56749
Icon Uhr rot  --:-- - --:-- Uhr
Icon Standort rot 1

Gerätehaus HaTüWe,

Tückingstr. 2z

Icon Thema rot -
Linie
LETZTER EINSATZ
Icon Nr rot 41
weekly calendar icon icons.com 56749 29. Mai 2020
Icon Melder rot

Wache besetzen -

Gerätehaus HaTüWe

Icon Uhr rot 11:50
Icon LF rot

 43-LF10-01

Alle Einsätze 2020
   

Links  

Facebook Seite klein

Offizielle Seite klein

Offizielle Seite BF klein

FF WH

Verband der FW

CFV klein

Rauchmelder klein

Laienreanimation kann jeder

   

Besucherzähler  

Heute 2

Gestern 13

Woche 99

Monat 398

Insgesamt 2643

   

Login Form  

   

Einsätze KW30 groß

EINSATZREICHE WOCHE

Samstag, 27. Juli 2019

Eine einsatzreiche Woche liegt hinter der FF Tücking: Ingesamt wurde die Löschgruppe fünf mal alarmiert und leistete 10 Einsätze innerhalb von nur drei Tagen! Eine besondere Herausforderung für alle ehrenamtlichen Kräfte, auch wegen der starken Hitzebelastung in dieser Woche.

Los ging es am Mittwoch Vormittag um 11:08 Uhr: Wache Mitte besetzen während eines Brandeinsatzes der Berufsfeuerwehr am Hauptbahnhof. Am Nachmittag der nächste Einsatz: Da der ELW der Berufsfeuerwehr an der Biggetalsperre bei einem Tauchereinsatz war, wurde durch die FF Tücking der 40-ELW1-1 besetzt und an Wache Mitte der Einsatzleitdienst aufgenommen. Bis zum Abend gab es zwei Einsätze für den ELW: Vermutete Person im Hengstysee um 18:17 Uhr und CO Austritt aus einer Gastherme mit zwei verletzten Personen um 19:10 Uhr. Währenddessen wurde der Rest der FF Tücking zusammen mit der FF Haspe um 19:45 Uhr zum Gerätehaus besetzten alarmiert. Einsatzende für die FF Tücking war um 21:30 Uhr.

Am Donnerstag wurde die FF Tücking um 17:37 Uhr zu einem Technischen Hilfeleistungseinsatz nachalarmiert. An einem Gastank in einem Wohngebiet wurde eine Undichtigkeit festgestellt. Das Löschfahrzeug und der Rüstwagen rückten aus und übernahmen die Einsatzstelle von der Berufsfeuerwehr. Der Gastank wurde mittels zwei C-Rohren mit Wasser gekühlt, bis der Druck absank. Eine Schwierigkeit war bei diesem Einsatz die Wasserversorgung. Da ein PKW im Halteverbot und direkt über einem Unterflurhydranten parkte musste mit mehreren B-Schläuchen die Wasserversorgung über ca. 100m zum nächsten Hydranten verlegt werden. Einsatzende war gegen 23:30 Uhr, nachdem ein Spezialfirma vor Ort war und sicherheitshalber den Gastank leer gepumpt hatte.

Parallel zu diesem Einsatz wurde von ca. 19 - 23:30 Uhr an Wache Mitte der der ELW durch die FF Tücking ersetzt. An der Glörtalsperre lief diesmal ein Taucheinsatz

Am Freitag wurde die FF Tücking um 16:44 Uhr zum Wache besetzen alarmiert: Wieder waren die Taucher der Berufsfeuerwehr an der Glörtalsperre im Einsatz, das Löschfahrzeug wurde daher im Löschzug eingesetzt. Um 18:17 Uhr wurde das Löschfahrzeug zusammen mit der FF Dahl einem PKW Brand alarmiert, musste vor Ort aber nicht mehr tätig werden, der Brand wurde vor Eintreffen bereits mittels Feuerlöscher gelöscht, die FF Dahl führte noch Nachlöscharbeiten durch. Um 19:12 Uhr wurde eine unbekannte Rauchentwicklung im Hochschulviertel gemeldet: Zusammen mit dem HLF20 der Berufsfeuerwehr wurde die Umgebung kontrolliert, es konnte jedoch kein Schadensfeuer gefunden werden.

   
© ALLROUNDER