Info  

NÄCHSTER DIENST
weekly calendar icon icons.com 56749
Icon Uhr rot  --:-- - --:-- Uhr
Icon Standort rot 1

Gerätehaus HaTüWe,

Tückingstr. 2z

Icon Thema rot -
Linie
LETZTER EINSATZ
Icon Nr rot 41
weekly calendar icon icons.com 56749 29. Mai 2020
Icon Melder rot

Wache besetzen -

Gerätehaus HaTüWe

Icon Uhr rot 11:50
Icon LF rot

 43-LF10-01

Alle Einsätze 2020
   

Links  

Facebook Seite klein

Offizielle Seite klein

Offizielle Seite BF klein

FF WH

Verband der FW

CFV klein

Rauchmelder klein

Laienreanimation kann jeder

   

Besucherzähler  

Heute 2

Gestern 13

Woche 99

Monat 398

Insgesamt 2643

   

Login Form  

   

Silvester 2017 groß

Freitag, 29. Dezember 2017 | Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und wir blicken zurück auf ein Jahr mit vielen Einsätzen: Nach 2015 war es das einsatzreichste Jahr der FF Tücking, 40 mal wurden wir alarmiert und leisteten dabei 49 Einsätze ab, vornehmlich im Statistik 2017Bereich Technische Hilfeleistung und Wache besetzen, aber auch im Brandschutz und im Rettungsdienst. Der Rüstwagen rückte insgesamt 18 mal zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr, meist im ersten Abmarsch, mit aus. Im Jahresschnitt wurde die FF Tücking damit etwa jede Woche einmal alarmiert. Die genauen Einsatzzahlen sind dem beigefügten Bild zu entnehmen.

Nach Weihnachten ist vor Silvester:

Wie in jedem Jahr soll es ein freudiges Fest werden um das neue Jahr zu begrüßen. Aber nur ein friedliches Silvester ist auch ein gutes Silvester! In den letzten Jahren ist es immer wieder vorgekommen, dass Einsatzkräfte auf der Anfahrt oder am Einsatzort behindert wurden oder im schlimmsten Fall sogar mit Feuerwerkskörpern beworfen und verletzt wurden. Wir rufen euch dazu auf, jeden Menschen mit gebührenden Respekt zu behandeln und niemals auf andere Menschen (ob Einsatzkraft oder nicht) Feuerwerkskörper zu feuern!

Lasst die Einsatzkräfte ihren Job machen, sie kommen nur um EUCH zu helfen! Helft ihnen, damit sie euch helfen können! Dieser Aufruf gilt nicht alleine an Silvester, sondern jeden Tag!

Der Deutsche Feuerwehrverband gibt folgende acht Tipps für eine möglichst sichere Silvesterfeier:

(1) Feuerwerkskörper und Raketen sind „Sprengstoff“. Lassen Sie Jugendliche unter 18 Jahren nicht damit hantieren.

(2) Beachten Sie unbedingt die Gebrauchshinweise der Hersteller. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten.

(3) Zünden Sie Feuerwerkskörper nur dort, wo dies auch erlaubt ist. Das Abbrennen der Böller in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen ist untersagt. Dieses Verbot gilt auch für Fachwerk- und Reetdachhäuser. Beachten Sie örtliche Regelungen!

(4) Nehmen Sie nach dem Anzünden einen ausreichenden Sicherheitsabstand ein. Werfen Sie Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings weg – und zielen Sie niemals auf Menschen. Zünden Sie nicht gezündete Feuerwerkskörper (Blindgänger) niemals noch einmal.

(5) Stellen Sie auf keinen Fall Feuerwerkskörper selbst her. Hierbei kann es zu schwersten Verletzungen kommen!

(6) Bewahren Sie Feuerwerkskörper so auf, dass keine Selbstentzündung möglich ist. Tragen Sie Feuerwerk niemals am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen.

(7) Schützen Sie Ihre Wohnung in der Silvesternacht vor Brandgefahren. Entfernen Sie Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände von Balkonen und Terrassen. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen.

(8) Wählen Sie bei einem Brand oder Unfall sofort den Notruf 112. Nur eine schnelle Meldung bietet Gewähr für effektive Hilfe.

Auch die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) gibt auf ihrer Homepage wichtige Tipps im Umgang mit Feuerwerk!

Die Freiwillige Feuerwehr Tücking wünscht ihnen ein fröhliches Silvester und ein friedliches neues Jahr 2018!

   
© ALLROUNDER