Bereitschaft mit Einsätzen

Samstag|12.04.2013

>> Am gestrigen Nachmittag  kam es auf der A1 zu einem schweren Verkehrsunfall der die Kräfte der Berufsfeuerwehr länger forderte, sodass die Wache Mitte von der FF FF Wehringhausen und Tückign ab 16:36 Uhr besetzt werden musste. Für die FF Tücking gab es bereits auf der Anfahrt zur Wache Mitte einen Einsatz: Die Ennepe sollte an der Stadtgrenze zu Gevelsberg auf Ölverschmutzung kontroliert werden, nachdem es in Gevelsberg deswegen zu einem Einsatz gekommen war. Festgestellt wurde allerdings nichts. Auf der Rückfahrt wurde eine Ölspur auf der B7 ausgemacht und bis zum Eintreffen des Ölspurfahrzeug dort verblieben. Mit Ende dieses Einsatzes war auch gg 18:15 Uhr die Bereitschaft aufgehoben. (cb)

Osterfeuer Hinnenwiese

Montag, 01.04.2013

>> Am Samstag den 30.03.2013 war die Löschruppe Tücking traditionell als Brandwache für das Osterfeuer auf der Hinnenwiese im Einsatz. Da sich der Platz für das Osterfeuer nah am Wald befindet, ist es notwendig, dass zur Durchführung die Feuerwehr als Brandwache vor Ort ist. Trotz der schwierigen Wetterumstände war es auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung bei der auch die Einsatzkräfte ihren Spaß hatten. (mk)

 

 

Kellerbrand

Samstag, 09.03.2013

>> Gestern Nachmittag kam es an der Wehringhauser Str. in einem Mehrfamilienhaus zu einem Kellerbrand. Der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Hagen forderte kurze Zeit nach Eintreffen des Löschzuges der Wache Mitte einen weiteren Löschzug der FF nach, sodass die FF Wehringhausen und FF Tücking um 16:56 Uhr alarmiert wurden.

Nach Eintreffen beider Einheiten stand je ein Atemschutztrupp in Bereitstellung. Das Feuer war schon gelöscht worden, die Lüftungsmaßnahmen mit zwei Hochleistungslüftern dauerten an. Der Trupp unter Atemschutz der FF Tücking hatte anschließend die Aufgabe mit einem Gasmessgerät die Kellerräume zu kontrollieren. Es wurde ein deutlicher überhöhter CO-Wert (Kohlenstoffmonoxid) festgegestellt, sodass die Lüftungsmaßnahmen weiter durchgeführt werden mussten. Die Kellerräume wurden später ein weiteres Mal durch einen Trupp der FF Wehringhausen kontrolliert, während die Anwohner im Beisein der Feuerwehr wieder in ihre Wohnungen gebracht wurden.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand, der Einsatz für beide Löschgruppen war gegen 18.40 Uhr beendet. (cb)

Bilder vom Einsatz gibt es hier und hier.

Wache Mitte besetzen

Sonntag , 24.03.2013

>> Gestern am späten Nachmittag wurder der 4. Abschnitt alarmiert um die Wache Mitte zu besetzen. In Eilpe stand ein Wohnhaus in Flammen und forderte die Kräfte der Berufsfeuerwehr mehrere Stunden lang. Nähere Infos zum Einsatz hier. Gegen 20.40 Uhr war die Bereitschaft beendet, es gab keine Einsätze für die FF Tücking. (cb)

Jahresdienstbesprechung

Dienstag, 05.03.2013

>> Am Samstag den 2. März stand die traditionelle Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Hagen auf dem Terminplan. Bei dieser jährlich stattfindenden Veranstaltung in der Stadthalle, zu der alle freiwilligen, Berufs- und Werkfeuerwehren der Stadt Hagen eingeladen sind, geht es darum einen Rückblick auf das vergangene Jahr mit seinen Highlights und Schwierigkeiten zu bekommen. Hierbei berichtete der Amtsleiter der Feuerwehr Hagen Brandrat Jäger unter anderem über den Brand in der Kohlenbahn, der sich als sehr schwierig heraus stellte, unter anderem durch die Tatsache, dass in der Nacht bereits ein Dachstuhlbrand auf dem Tücking bekämpft wurde, wodurch langsam die verfügbaren Ressourcen knapp wurden.

Weitergehend wird diese Veranstaltung dazu verwendet die Feuerwehrkameraden zu befördern, die durch ihre Dienstzeit und die absolvierten Lehrgänge die Voraussetzung für den nächst höheren Dienstgrad (gemäß Laufbahnverordnung) erfüllen. Hinzu kommen noch die Ehrungen für Kameraden, welche sich in besonderem Maße oder für besonders lange Dienstzeit in der Feuerwehr verdient gemacht haben.

Aus Sicht der Löschgruppe Tücking ist hierbei besonders erfreulich, dass in diesem Jahr gleich vier Kameraden bzw. Kameradinnen befördert werden konnten. Ein Kamerad wurde vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann, eine Kameradin von der Oberfeuerwehrfrau zur Hauptfeuerwehrfrau sowie eine Kameradin und ein Kamerad von der Oberfeuerwehrfrau bzw. Oberfeuerwehrmann zur Unterbrandmeisterin bzw. Unterbrandmeister befördert. An dieser Stelle sei gesagt, dass zwar auf den Oberfeuerwehrmann eigentlich der Dienstrang des Hauptfeuerwehrmanns folgt und dann erst der Unterbrandmeister, aber der Hauptfeuerwehrmann übersprungen werden kann, wenn ein Oberfeuerwehrmann vor seiner Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann bereits den Truppführer-Lehrgang erfolgreich absolviert hat, was hier in beiden Fällen gegeben war.

Darüber hinnaus konnte im vergangenen Jahr ein Kamerad aus der Jugendfeuerwehr übernommen werden, welcher durch seine dortige Ausbildung direkt den Dienstrang des Feuerwehrmanns tragen darf. Nicht zuletzt wurde ein Kamerad vom Land NRW für seine 25 Jährige Mitgliedschaft geehrt.

Die Ausrichtung der Jahresdienstbesprechung ist zwischen den freiwilligen Feuerwehren der Stadt Hagen aufgeteilt. In diesem Jahr war der 4. Abschnitt (Löschgruppen Wehringhausen, Haspe und Tücking) dran, die Ausrichtung zu übernehmen, wodurch es für diese besagten Löschgruppen zu einem langen Abend, aber dennoch zu einer gelungenen Veranstaltung wurde. (mk)

   
© ALLROUNDER